Bert Papenfuß

Der Lyriker, Übersetzer und Betreiber der „Die Kulturspelunke Rumbalotte continua", Bert Papenfuß, geboren 1956 in Reuterstadt Stavenhagen, erschüttert in seinen Gedichten die Fundamente der etablierten Sprachordnung. Seine Rockoper "Rumbalotte" bündelt die literarischen, musikalischen und performativen Energien der sogenannten „Prenzlauer Berg-Connection" in Berlin-Ost. Bis heute liefert Papenfuß den subversiven Sound für den renitenten Rest. Auch als Übersetzer bleibt er seiner anarchistischen Gesinnung treu, "gegen ferfestigungen/ ferfestigter zungen/ bekwehmlichkeiten trott" (Papenfuß). Gemeinsam mit Tone Avenstroup übertrug er Øyvind Rimbereids Science-Fiction-Langgedicht "Solaris korrigiert", eine Synthese aus Stavanger-Dialekt, Lowland Scots, Englisch, Niederländisch und Dänisch in eine Mixtur aus Pommersch Platt, Russisch, Polnisch, Kaschubisch und Mittelhochdeutsch. "KONCLUZION: IK heff a little | Defect in de linke phantomic Brain- | Rinde, 'n beten tau stronge Production | von eigene Picts."

Teilnahme in den Jahren: 2013
Bearbeitete Themen: Gedichte
Übersetzte Sprachen: Englisch, Norwegisch
Übersetzte Autoren: Artjom Wesjoly, Tone Avenstroup, Øyvind Rimbereid

Auszeichnungen u. a.: N. C. Kaser Lyrikpreis (1988), F. C. Weiskopf Preis (1991), Erich-Fried-Preis (1998), Ehrengabe der Deutschen Schillerstiftung (2008). Mitglied des PEN-Zentrums Deutschland.