<p>Nora Matocza (2005)</p>

Nora Matocza (2005)

Nora Matocza

Geboren 1949 in Monheim, Bayern. 1969–1975 Studium an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg bei Stefan Eusemann, Günter Dollhopf und Wilhelm Uhlig (Malerei, Bildhauerei). 1974–1977 Studium der Kunstgeschichte und Theaterwissenschaft in Erlangen. Nora Matocza ist freischaffende Künstlerin, Illustratorin und Bühnenbildnerin. Zahlreiche Aufenthalte in den Vereinigten Staaten. Seit 1990 übersetzt sie gemeinsam mit Gerhard Falkner aus dem amerikanischen Englisch. In der Übersetzerwerkstatt spricht sie mit Gerhard Falkner und Constantin Lieb über Mark Z. Danielewskis poststrukturalistische Pseudo-Road-Novel „Only Revolutions". (A. LS.)

Teilnahme in den Jahren: 2005, 2012
Bearbeitete Themen: Roman
Übersetzte Sprachen: Englisch
Übersetzte Autoren: Grant Michaels, Harry Whittington, Laura Lippman, Lavinia Greenlaw, Mark Z. Danielewski, Russel James